Kinderwagen Bergsteiger Venedig

Der Hersteller „Bergsteiger“ ist eine bekannte Marke, die mit hoher Qualität und durchdachter Funktionalität punktet. Das Modell „Bergsteiger Venedig“ gehört zu jenen Kinderwagen, die einerseits nostalgisch schick und andererseits einen praktischen Eindruck machen. Ob sich dieser Eindruck wohl bestätigt? Schau´n wir mal.

Zwei Epochen in harmonischer Verbindung

Der Nostalgie Kinderwagen Bergsteiger Venedig ist zweifelsohne ein Blickfang. Obwohl er modernster Technologie entspricht, zeugt sein Style von einer vergangenen Zeit. Retro Kinderwagen sind derzeit absolut „in“, doch nicht jeder Hersteller schafft den Spagat, einen Kinderwagen in einem authentischen Retro-Look zu kreieren. Der Hersteller Bergsteiger hat es meiner Meinung nach mit seinem „Venedig“ gut hinbekommen.

Trotzdem bleibt dabei die Funktionalität nicht auf der Strecke. Jedes Elternpaar weiß, wie oft ein Kinderwagen auf- und abgebaut werden muss. Raus aus dem Haus, rein ins Auto, raus aus dem Auto, rein in den Einkaufsmarkt, rein ins Auto und so weiter und so fort. Da ist jede eingesparte Minute eine Erleichterung. Wenn sich dann der Kinderwagen nur schwer handhaben lässt – jeder vermag sich das vorzustellen: Stress pur. Nicht gerade förderlich im Umgang mit einem Säugling.

Technische Spezifikationen des Modell „Venedig“

retro kinderwagen bergsteiger venedig

Das reichhaltige Set besteht aus einer Babyschale für das Auto, einer Babywanne für den Kombikinderwagen, einem Sportsitz als Aufsatz, einem Moskitonetz, einem Sonnenschutz, einem Regenschutz, einer Wickeltasche in der gleichen Farbstruktur wie der Kinderwagen und einen Einkaufskorb. Somit ist man also bei diesem Modell erst mal bestens gerüstet.

Vorneweg möchte ich anmerken, dass der Kinderwagen der Sicherheitsnorm EN 1888 entspricht und die Textilien die Öko-Tex-Standard-100-Zertifizierung aufweisen.

Das Gestell misst zusammengeklappt ohne Räder 82 x 60 x 26 cm und mit Räder 90 x 62 x 41 cm. Somit passt der Nostalgie Kinderwagen aus dem Hause Bergsteiger in einen „normalen“ Kombi locker rein.

Die Reifen lassen sich mit einer handelsüblichen Fahrradluftpumpe aufpumpen und der Kinderwagen lässt sich leichtgängig schieben. Allerdings verlangen die Reifen öfter mal nach neuer Luft, also sollte die Luftpumpe immer schön in Reichweite bleiben. Verchromte Speichen und Weißwandluftreifen sorgen zu einem großen Teil für den Retro-Effekt.

Die Federung selbst ist wirklich toll. Der kleine Liebling dürfte von seinen Ausfahrten kaum etwas mitbekommen, denn ich kenne keinen Säugling, der durch sanftes Geschaukel nicht sofort in einen Tiefschlaf verfällt. Ganz klar, angesichts der Tatsache, dass jedes Rad für sich gefedert ist, kannst Du Dir sicher vorstellen, wie komfortabel sich die Spazierfahrt gestalten muss.

Besonders Väter dürften von dem verstellbaren Schiebegriff angetan sein, immerhin ist er in Lederoptik gehalten, deren Ziernaht ein weiteres Stückchen Eleganz vermittelt.

Der Bergsteiger in der Handhabung

Genug der technischen Details, werfen wir mal einen Blick auf die Funktionalität. Jede Mutter kennt die Situation, einen Säugling auf dem Arm zu haben und nur mit einer Hand agieren zu können. Durch das praktische Klicksystem lässt sich die Babyschale – mit Sitzverkleinerung – mit einem Griff auf das Gestell aufsetzen und einrasten. Zugleich kann die Babyschale auch im Auto befestigt werden – sie entspricht zudem der Norm ECE 4404.

Die Babywanne lässt sich wahlweise aufsetzen. Entweder schaut sich Dein Schatz die Welt an oder blickt zu Dir.

Ein kleines Highlight ist die aufstellbare Matratze. Dank dieses Feature kannst Du Dein Kind nämlich auch mal dann füttern, wenn es unterwegs Hunger hat und nicht erst, wenn ihr zuhause seid.

Der Bergsteiger Venedig hat natürlich auch ein ausgeklügeltes Belüftungssystem, welches Du mit einem Reißverschluss wahlweise öffnen oder schließen kannst.

Mein Fazit zum Bergsteiger Venedig

Mir gefällt – neben dem Retro-Look – beispielsweise die Babywanne. Denn mit dieser lässt sich der kleine Mensch dank des abgerundeten Bodens auch ohne Kinderwagen liebevoll in den Schlaf wiegen. Schläft der kleine Schatz? Dann kann die Wanne mit wenigen Handgriffen so arretiert werden, dass sie fest steht.

Solche kleine Details zeugen für mich davon, dass sich jemand Gedanken machte, wie der Alltag von Mutter und Kind angenehm gestaltet werden kann. Der Kinderwagen Bergsteiger Venedig macht einen soliden, durchdachten Eindruck. Und ohne dabei die Werbetrommel zu rühren, empfehle ich ihn gerne! Er steht für Retro, er steht für Eleganz, er steht für praktisches Handling.